Gästeführer München

Allgemein

Startseite Bus-Unternehmen Impressionen Museen Aktuell München-Links Archiv Gästebuch Seiten-Übersicht Datenschutz Impressum

Termine

Aktuelle Termine im Überblick

Nachfolgend finden Sie meine aktuellen Termine im Überblick.

Donnerstag, 8. Februar 2018 - 21:35 Uhr
Das Neue Rathaus in München - Englische Führung

Meine nächste Führung durch das neugotische Gebäude mit seinen beiden Sitzungssäle und dem Mammutgemälde von Piloty im Großen Sitzungssaal, Spaziergang an den wunderbaren bleiverglasten Fenstern vorbei hinauf zur Juristische Bibliothek (ein Jugendstil-Juwel) und zum Abschluss eine Stip-Visite auf dem FC Bayern-Balkon mit großartigem Blick auf den Marienplatz und hinüber zum Alten Peter:

Samstag, 10. März 2018
11.30 - 13 Uhr in englischer Sprache

Barbara Schöne
Stadträtin a. D.

Dienstag, 19. September 2017 - 21:43 Uhr
Großmarkthalle München: Führung am 30.11.2017 ab 08.30 Uhr

Auf meinem zwei-stündigen farbenfrohen Themen-Rundgang bei laufendem Betrieb ! führe ich Sie durch den „Bauch von München“, der vor über 100 Jahren gegründet wurde nach dem Motto
"Täglich frisch!"

Wir besuchen die Gärtnerhalle, die Hallen 1 – 4 (mit einer großen Vielfalt an internationalem Gemüse & exotischen Früchten), spazieren durch den Kartoffel- und Zwiebelgang, werfen einen kurzen Blick in die Halle „Medi-Food“ (Feinkost / Fisch aus dem Mittelmeerraum) und wandern durch den Tunnel (Achtung: Linksverkehr !) zur Bananenreiferei.

Was erleben Sie?
Sie schnuppern den Duft von unzähligen verschiedenen Kräutern und edlen Essblüten in der Gärtnerhalle und werden mutmaßen, welche gewaltige Kraft Vitalpilze und Heilpilze haben können

Wir zeigen Ihnen exotische Früchte, die Farbe, Abwechslung und viel Geschmack in die Küche bringen, und schauen einem Fachhändler über die Schulter, der fast sein ganzes Obst wie Kurkuma, Mangos, Ananas, Stinkfrucht, Granatapfel, Pomelo u.a. als Flugware aus Fernost und Südamerika bezieht und interessierten Gästen ggfs. eine Essprobe seiner Exoten anbietet

Sie erfahren, wer Verzehrbares an Obst und Gemüse aus den Großmarkthallen bekommt, das für den Weiterverkauf aussortiert wird

Zum Schluss: Alles Banane! In der Bananenreiferei schauen wir uns an, wie unser Obst aus aller Welt per Kühlschiff und Bahn herantransportiert wird

Die Großmarkthallen in München gehören nach Paris und Barcelona zu den größten kommunalen Märkten Europas und sind internationaler Treffpunkt der Obst-, Gemüse- und Blumenbranche, versorgen täglich eine Region mit etwa fünf Millionen Menschen und vermitteln Waren ins gesamte europäische Ausland. Während die Stadt noch schläft, herrscht in den Großmarkthallen schon Hochbetrieb. Es ist ein Dorf mitten im München, geschäftig und doch familiär. Rund 3000 Menschen aus dem In- & Ausland arbeiten hier.

Termin:
Donnerstag, 30. November 2017, 08.30 - 10.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Westtor Thalkirchner Straße / Höhe Oberländer Straße Bus 132
Unkosten: 10 € pro Person
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen
Kleidung: Warm. Leger. Gute Schuhe.
Hunde sind nicht erlaubt.
Anmeldung bis spätestens 30. Oktober 2017 über das Kontaktformular.
Dauer der Rundgangs: 2 Stunden
Ende: Großgaststätte - hier gibt's die besten Weißwürste beim "Weißwurstpapst" Wallener
(jeder zahlt selbst)

Es freut sich auf Ihre Anmeldung und Ihr Kommen
BARBARA SCHÖNE
Stadträtin a. D.
seit über 40 Jahren Gästeführerin

Sonntag, 20. August 2017 - 14:29 Uhr
Die PINAKOTHEK DER MODERNE

Diese Skulptur von Georg Baselitz "Team Work" steht zwar im großzügigen Eingangsbereich der neuen Hauptverwaltung der SIEMENS AG an der Brienner Straße, ist jedoch ein Vorgeschmack auf das, was die Besucher der Pinakothek der Moderne erwarten dürfen.
Sonntags kostet der Eintritt 1 € pro Person.

Zuerst führe ich ausführlich durch die großartige Sammlung der Klassischen Moderne. Hier entstehen stets interessante Dialoge zu den Künstlern des Bauhauses, der Brücke, den Fauves, des Blauen Reiters mit Wassily Kandinsky und Franz Marc bis hin zu Pablo Picasso und Georg Baselitz. Gerne spreche ich über das Spenderehepaar Sophie und Emmanuel Fohn, dem die PIN 30 Ölgemälde, 200 Zeichnungen und viele Drucke verdankt. Als die in Rom lebenden Maler 1937 von der "Entarteten Kunst" der Nazis hörten, dass Werke beispielsweise ihres Lehrers Lovis Corinth als verfehmte Kunst aus den Museen entfernt wurden, fassten sie spontan den Entschluss, ihre eigene Sammlung deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts in Berlin einzutauschen gegen "entartete Kunst" und somit Werke zu retten, die für die Kunst des 20. Jahrhunderts von großer Bedeutung sind. Damit haben die Fohns bereits zum Grundstein der Sammlung der PIN beigetragen und sind heute noch beispielhaft dafür, dass von Privat, Unternehmen und Siftungen Neuerwerbungen möglich und sehr erwünscht sind.

So konnte auch Joseph Beuys Installation "Das Ende des 20. Jahrhunderts" mit 44 Basaltsteinen aus einem Steinbruch nahe Kassel durch das Ehepaar Engelhorn erworben werden oder drei wichtige plakative Werke auf Großleinwand von Pop-Art-Protagonist Andy Warhol.

Ein Spaziergang durch die reichhaltige, höchst umfassende Neue Sammlung (Design) ist für Jung und Alt gleichermaßen anschaulich, wozu der übergroße "Flieger" von Luigi Collani im Treppenhaus einlädt, kreiert zu einer Zeit, als es noch garkeine Concorde gab.

Das Café im Wintergarten hat einen neuen Pächter, der sich auf leckere Kuchen spezialisiert, so daß man die vielen neuen Eindrücke auch kulinarisch auf sich wirken lassen kann.

Täglich geöffnet von 10 - 18 Uhr.
Vier Museen unter einem Dach, verbunden mit der 25m hohen Rotunde des Münchner Architekt Stephan Braunfels, um international renommierte Werke der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nach etlichen Streitereien um Kostenerhöhungen und Pfusch am Bau - es ging u. a. um 18 Millionen € - war am 13. September 2002 Eröffnung, die wir schließlich auch dem zähen Ringen des damaligen Kunst- und Wissenschaftsministers Hans Zehetmaier verdanken. Seither ist die Pinakothek der Moderne ein Publikumsmagnet.

Ich führe Sie gerne - nehmen Sie spontan Kontakt mit mir auf.
Barbara Schöne
Offizelle Gästeführerin seit über 40 Jahren in Deutsch, Englisch und Französisch

Mittwoch, 19. Juli 2017 - 18:17 Uhr
Große Deutsche Kunstausstellung und „Entartete Kunst“

„München, Sommer 1937.
Große Deutsche Kunstausstellung und „Entartete Kunst“

Diese Ausstellung im HAUS DER KUNST in der Prinzregentenstraße 1 läuft bis 4. Februar 2018 in der Prinzregentenstraße 1 und ist täglich von 10 – 20 Uhr geöffnet.

Vor 80 Jahren wurde das „Haus der Deutschen Kunst“ mit der „Großen Deutschen Kunstausstellung“ am 18. Juli 1937 feierlich eröffnet. In der Eröffnungsrede gab Adolf Hitler eine umfangreiche Darstellung des national- sozialistischen Verständnisses von „deutscher Kunst“, die in Zukunft öffentlich als einzige zugelassen werde. Dabei skizzierte Hitler eine grundlegende, völkisch-rassistisch begründete Leitstruktur historischer und kunstgeschichtlicher Deutungen. Mit seiner Vorstellung, dass Kunst unmittelbarer Ausdruck der sie prägenden Zeitumstände sei, identifizierte er die Kunst der Weimarer Republik mit dem damaligen politischen System. Die von ihm geschätzte Kunst hingegen sah er durch Politik legitimiert und zugleich als Politik legitimierend. Die neue deutsche Kunst definierte er stilistisch wie ideologisch mit den Worten: „Deutsch sein, heißt klar sein - vor allem auch wahr sein“. In Abgrenzung dazu diffamierte Hitler die „moderne Kunst“ als „entartet“.

Zum Lesen des ganzen Beitrages klicken Sie bitte auf die Überschrift.

Samstag, 6. Mai 2017 - 15:26 Uhr
Freitag 26. Mai 15.30-17h Führung NEUES RATHAUS

NEUES RATHAUS MÜNCHEN
dort, wo in München Politik gemacht wird.

In meiner Funktion als offizielle Gästeführerin der Landeshauptstadt München seit über 40 Jahren und in meiner ehemaligen Eigenschaft als Mitglied des Ehrenamtlichen Stadtrats führe ich bis zu 25 Gäste durch die "Heiligen Hallen" im Neuen Rathaus, Eingang Marienplatz 8 (Pförtnerloge).
Gerne erkläre ich Ihnen den Unterschied zwischen einem ehrenamtlichen Stadtrat und einem berufsmäßigen Stadtrat, zeige das wunderschöne Interieur des Kleinen Sitzungssaals (das Juwel im Neuen Rathaus) sowie im Großen Sitzungssaal Piloty' s Mammut-Gemälde, auf dem einer der renommiertesten Portraitmaler des 19. Jahrhunderts Persönlichkeiten aus 500 Jahre auf die Leinwand gezaubert hat.
In der Juristischen Bibliothek werden Sie herrliche Jugendstil-Elemente bewundern, die vom Bombenhagel des 2. Weltkriegs verschont geblieben sind.
FINALE: Schließlich können Sie auf dem sogenannten "Bayern"-Balkon mit herrlichem Blick auf den Marienplatz Ihren Bayern-Schal schwenken, dort, wo Ende Mai der FC Bayern seine 27. Deutsche Meisterschaft mit einer saftigen Weißbierdusche feiern wird.

Tickets für die Führung gibt's für 10 € bei
München Tourismus, Im Rathaus, Marienplatz.
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren sind frei.
Rentner kosten lediglich 8 € pro Person.

Herzlich willkommen zu meiner Rathaus-Führung mit vielen Anekdoten und
G' schichten rund um Münchens Kommunalpolitik:
Freitag, 26. Mai 2017, 15.30 - 17 Uhr.
Treffpunkt (mit Tickets) vor München-Tourismus im Rathaus am Marienplatz

Ich freue mich auf Sie
Ihre
Barbara Schöne
Stadträtin a. D.

Samstag, 4. Februar 2017 - 18:53 Uhr
Samstag und Sonntag, 1. und 2. April 2017

Gesundheits- & Wellness-Weekend in Grünwald

Mit Probe-Heilsitzungen im Sitzen / auf der Liege, Test-Gesichtsbehandlungen mit dem verblüffenden Vorher-Nachher-Effekt,
Schnupper-Workshops "Emotions-Coaching" und kurzweiligen Vorträgen bekannter Experten erweitere ich meine
Praxis für komplementäre Heilweisen in
82031 Grünwald (südlich von München):

- Ein Career Consultant und Experte für Körpersprache zeigt exemplarisch auf, wie unsere Gesprächspartner uns wahrnehmen, was ihnen unsere Handhaltung und Fußstellung sagt, wie sie/er unsere Art zu sprechen und zu sitzen beurteilt und vieles mehr. Empower Yourself!

- Ein Experte für System- und Familienaufstellungen spricht konkrete Beispiele aus seiner 12-jährigen Praxis an.

- Eine erfahrene Kosmetikerin / Visagistin stellt ganz spezielle Pflegerituale für eine strahlende Haut vor und zeigt mit viel Enthusiasmus und Liebe zum Menschen mit Test-Gesichtsbehandlungen die Vorher-Nachher-Effekte des galvanischen Feinstroms auf - nach nur 20 Minuten sicht- und spürbar.

- Eine Fachfrau für Zahngesundheit gibt "Geheimtipps für Gesunde Zähne" mit ätherischen Ölen (Essential Oils aus USA).

Als Emotions-Coach lade ich zu Schnupper-Workshops in mein neues Studio und praktiziere eine spirituelle Heilmethode, die auf Hawaii entdeckt wurde und die für alle Teilnehmer stets überraschende Ergebnisse bringt.

Details zum Tagesablauf des Gesundheits- und Wellness-Weekends am 1. und 2. April 2017 werden regelmäßig auf der Website eingestellt.

Aus Platzgründen ist eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme erforderlich.

Es freut sich auf Ihr Feedback und Ihren Besuch
Barbara Schöne
Praxis für komplementäre Heilweisen
in 82031 Grünwald
www.kraftquelle-muenchen.eu

Mittwoch, 21. Dezember 2016 - 21:43 Uhr
SPANIEN GOLDENE ZEIT in der HYPO-Kunsthalle

Am Freitag, den 13. Januar 2017, führe ich die neue Ausstellung mit Meisterwerken der Ära VELÁSQUEZ in Malerei und Skulptur:
Spanische Meister in der Kunsthalle, Theatiner Str. 8 um 14.00 Uhr und um 17.30 Uhr

Es geht um weltberühmte Meisterwerke von Diego Velázquez, Bartolomé Esteban Murillo, El Greco und Francisco der Zurbarán und andere, bis dato in Mitteleuropa nie gezeigte Gemälde und Bildhauerwerke.

Das Siglo de Oro, Spaniens Goldenes Zeitalter, zählt zu den faszinierendsten Kapiteln der Abendländischen Kunstgeschichte. Ausgerechnet im 17. Jahrhundert, als das bis dahin mächtigste Land Europas, zusehendst seine politische Vorherrschaft verlor, erreichte seine Kunst ihre größte Blüte.

Führungshonorar 10 € pro Person, Kinder frei
zzgl. Eintritte an der Kasse im 1. OG
Die Gruppe ist auf 20 Personen begrenzt.

Ich führe mit Headset, das mir von der Kunsthalle zur Verfügung gestellt wird.
Die Führung ist angemeldet.

Es würde mich sehr freuen, Sie am 13. Januar 2017 um 17.30 Uhr in der Kunsthalle, 1. OG, begrüßen zu dürfen.
Ihre
Barbara Schöne

Mittwoch, 26. Oktober 2016 - 20:21 Uhr
Das Brienner Quartier – Rundgang durch ein Juwel mitten in München

Das Brienner Quartier –
gewachsen aus exklusiver Tradition –
geliebt für seinen inspirierenden Charme

Die gute alte Zeit – im Brienner Quartier ist sie ganz neu: mit einer einzigartigen Mischung aus Cafés und Restaurants, mit Kulturangeboten, ehemaligen Hoflieferanten und einer Vielfalt von Trend-Geschäften. Auf einer kurzweiligen Stadtführung begleite ich Sie in exklusive Shops, wir sprechen mit Shop-Inhabern oder Geschäftsführer über ihre edlen Manufakturen, ob es um Maßschuhe oder Designermode geht, um hochwertige Druckwaren oder wertvolle Antiquitäten und moderne Kunst.

Wir beginnen am Odeonsplatz (U3/U6 und U4/U5), werfen einen Blick in Luxus-Karossen der Marke Mercedes, spazieren über den Wittelsbacher Platz, bewundern die aufwendigen Neubauten der SIEMENS KONZERNZENTRALE, werden über feinstes Nymphenburger Porzellan aufgeklärt, werfen einen erstaunten Blick in die weitläufige Schlaflandschaft von COCO-MAT (sleeping in nature), bestaunen die Wellness-Oase bei Herrn und Frau Obermeier in einem alten Gewölbe, kosten eine Stilkirsche im Café Luitpold und beenden unseren höchst interessanten Schopping-Small-Talk-Spaziergang im Literaturhaus bei einem Glas ProSecco, nachdem wir die neue Ausstellung bewundert haben:

Der ewige Stenz - Helmut Dietl und sein München

Wann?
Donnerstag, 10. November 2016, Punkt 15 Uhr
Treffpunkt: Brienner Straße / Ecke Odeonsplatz (Mercedes Benz)

Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen
(da wir in den Shops angemeldet sein werden)

Bei Interesse senden Sie mir bitte ein Email oder rufen mich an.
Ihre Offizielle Gsäteführerin seit 40 Jahren
Barbara Schöne

Weitere Details gibt's unter
www.schoene-stadtfuehrung-muenchen.de

Mittwoch, 3. August 2016 - 10:10 Uhr
AUF DEN SPUREN DES WEISSEN GOLDES

Abenteuer, die begeistern

Das Salzbergwerk Berchtesgaden, ein Ort, an dem seit 1517 Salz abgbaut wird, öffnete vor mehr als 170 Jahren zum ersten Mal seine Tore für Besucher. Das älteste aktive Salzbergwerk Deutschlands präsentiert sich stimmungsvoll funkelnd und beeindruckend abenteuerlich. Die Faszination, die von der Führung durch das Salzbergwerk ausgeht, lebt von der geheimnisvollen Mischung aus Spannung, effektvollen Inszenierungen und historischem Charme.

Auf einer faszinierende Reise führen Bergmänner durch das unterirdische Stollensystem tiefr hinein in den Berg. Beliebte Höhepunkte wie die Rutschen oder die Fahrt über den Spiegelsee verschmelzen mit packenden Informationen über das "Weiße Gold". Wo genau sich diese Höhepunkte befinden, lässt sich jetzt ganz einfach anhand des neuen Stollenplans verfoklgen. So könnenJung und Alt nundie Spur durch den ABerg aufnehmen.

Kommen Sie mit auf und wandern Sie mit mir auf den Spuren des Weissen Goldes.
Barbara Schöne
40 Jahre Erfahrung mit Gästeführungen
von Touristen aus bisher 50 Ländern

Freitag, 4. September 2015 - 15:06 Uhr
NEUES RATHAUS - FC BAYERN-BALKON Samstag 26.9. 13.15 h

Die besondere Stadtführung
Rundgang durch das NEUE RATHAUS MÜNCHEN
mit einmaligem Blick vom Meisterbalkon des FC Bayern auf den Marienplatz

Wer möchte nicht einmal dort stehen, wo die Fußballmillionäre des FC Bayern die Huldigungen ihrer 50.000 bis 60.000 Fans auf dem Marienplatz entgegennehmen? Dort, wo die Bayern-Fußballer mit ihren 7 Weltmeistern die Rekord-Meisterschaft fast jedes Jahr feiern? Dort, wo der FC Bayern mit einer feucht-fröhlichen Weißbierdusche im Jahr 2013 das Triple feierte (Bundesliga, DFB-Pokal und die Champions League).

Dazu bieten meine Rathaus-Führungen die beste Gelegenheit: ich zeige Ihnen die Sitzungssäle und erkläre die prachtvolle Juristische Bibliothek. Als absolutes Highlight stehen Sie zum Schluss auf dem Meisterbalkon des „FC-Bayern“ mit tollem Blick über den Marienplatz, hinüber zum Alten Peter und zum Alten Rathaus oder hinunter auf Tausende Touristen, die das Glockenspiel um 11, 12 oder 17 h beklatschen.

In meiner Eigenschaft als Offizielle Gästeführerin und meiner früheren Funktion als Mitglied des Ehrenamtlichen Stadtrats zeige ich zuerst den Großen Sitzungssaal. Dominiert wird dieser Raum durch das monumentale Wandgemälde „Monachia„ des berühmten Malers Karl von Piloty, welches in seiner farbenprächtigen Darstellung von Kirchenfürsten, Brauern, Architekten, Malern, Bildhauern, Handwerker-Familien und berühmten weiblichen Persönlichkeiten einen legendenumwobenen Rückblick auf Jahrhunderte der Stadthistorie gibt.

Wer möchte auch einmal auf dem Sitzungssessel des Münchner Oberbürgermeister Platz nehmen und die Glocke läuten, mit der der OB aufgebrachte Stadträte während einer hitzigen Debatte zu Ruhe und Disziplin ruft?

Nebenan ist das „Weißwurstzimmer“, in dem den Stadträten keine Weißwürste mehr serviert werden sondern mal ein Sandwich oder eine vitaminreiche Kartoffelsuppe, sollte die Vollversammlung bis Mitternacht dauern und die Damen und Herren Räte einen Energieschub brauchen (z.B. wenn das Plenum seine Haushaltsberatungen im November eines jeden Jahres abhält).

Daneben ist der schmucke Kleine Sitzungssaal für Senatssitzungen oder auch für seltene Empfänge. Zur Prunkausstattung gehören neben der reich verzierten Holzvertäfelung an den Wänden eine Standuhr mit reich verziertem Gehäuse und eine kunstvoll geschnitzte Eichenholzdecke. Hier habe ich als Stadträtin den von mir sehr verehrten Joachim Fuchsberger begrüßen dürfen oder den Dalai Lama erlebt, als er sich in das Goldene Buch der Stadt München eintrug. Hier machen alljährlich die bekanntesten Karnevalsvereine, allen voran die „Damischen Dritter“ mit Ritter Kasimir oder die „Narhalla“ mit ihrem kunterbunten Hofstaat, dem Oberbürgermeister und dem Stadtrat ihre Aufwartung.

Wir wandern durch das kafkaeske Labyrinth aus zahllosen und mitunter unheimlichen Treppen und Gängen auf etwa 9.999 m³ umbauten Raums hinauf zur Juristischen Bibliothek, ein prunkvolles Kleinod im 3. Stock. Der einmalige Bibliotheksaal ist gerahmt von reich verzierten, vergoldeten Wendeltreppen und schmucken Deckenleuchten im Jugendstil, den der Bombenhagel des 2. Weltkriegs nur teilweise zerstört hat. Außerhalb der Benutzung als öffentliche Präsenzbibliothek öffne ich Ihnen dieses selten gute Beispiel für den künstlerischen Geschmack der Wende zum 20. Jahrhundert. Da schau her!

Die Stadtführung durch das Neue Rathaus – inzwischen als Wahrzeichen Münchens gepriesen - endet auf dem extra für diesen Rundgang geöffneten FC-Bayern Meisterbalkon. Dieses absolute Highlight sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Je nach Betrieb auf dem Marienplatz und Witterung erkläre ich vor oder nach der Stadtführung Details der reich geschmückten Fassade des Neuen Rathauses aus der Neo-Gotik mit über 40 Fürstenportraits der Wittelsbacher.

Kennen Sie das Wurmeck?
Wer sitzt hoch zu Ross auf einem Sockel zwischen dem ersten und dem zweiten Bauabschnitt?
Welche bayerischen Könige aus dem Hause Wittelsbach zieren den Erker?
Wie oft kann man das Münchner Kindl an der Rathausfassade sehen?
Das und vieles andere erfahren Sie auf meiner Stadtführung durch das Neue Rathaus von etwa 1 ½ Stunden.

Voranmeldung unbedingt erforderlich.
Tickets gibt's nur in der Touristeninformation.
Treffunkt: vor der Tourist Information im Rathaus
Erwachsene: 10 EUR pro Person
Senioren und Studenten: 8 EUR pro Person
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind frei.
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen inklusive Kinder.
Lift für max. 4 gehbehinderte Personen vorhanden
Fott des Neuen Rathauses: B. Roemelt

Ich freue mich, Sie dorthin zu führen „Wo die Münchener Politik gemacht wird“.

Barbara Schöne
Stadträtin a. D.
Offizielle Gästeführerin der Landeshauptstadt München seit 40 Jahren

ltere Beitrge

Einen neuen Termin einstellen